Stahlbaubühnen


Mit GEMAC-Stahlbaubühnen jeden Quadratmeter nutzen

Wenn es Lagerbühnen noch  nicht gäbe, müssten sie erfunden werden. 

Sie sind oft das einzige technische Mittel, die Lagerkapazität zu vergrößern.  

Die Bühne ist in den meisten Fällen eine selbsttragende, begehbare und teilweise befahrbare Stahlbaukonstruktion. Der Einbau einer Stahlbaubühne schafft eine neue Ebene, die mit Regalen bestellt werden kann. Damit hat sich die Hallengrundfläche und die Lagerkapazität verdoppelt. Es können aber auch die untenstehenden Regale auf die Lagerbühne gestellt werden, so dass die untere Ebene dann als Verkehrsfläche zur Verfügung steht. Hier kann auch Fertigung sein. Es kann auch unten gelagert und oben gefertigt werden. Auf die Bühne kann auch ein Lager- oder Betriebsbüro gestellt werden. Der Bereich unter der Bühne bleibt als Verkehrsfläche oder als Fertigungsfläche zur Verfügung.  

Stahlbaubühnen sollte man nicht nach Katalog kaufen. Es besteht dann zu sehr die Gefahr, dass der Betreiber sich dem Standard des Anbieters unterordnen muss. Richtig ist, dass solche Bühnen sich den Erfordernissen des Betreibers anpassen müssen. Bei GEMAC erfolgt Planung und Herstellung nach individuellen Kundenwünschen. Wir als erfahrene Fachberater unterstützen Sie gern in allen Phasen Ihres Projektes und haben immer eine optimale maßgeschneiderte Lösung auch für Sie parat.    

Die Bauteile einer Bühnenanlage - wie Stützen, Trägerwerk und Bühnenbelag - richten sich nach den jeweiligen Anforderungen, hinsichtlich Verkehrslast und Stützenraster:

  • Für die Stützen stehen zur Verfügung: Systemprofile, Vierkantrohre, Walzprofile.  
  • Für das Trägerwerk: Systemprofile, Kaltprofile, Walzprofile.  
  • Für den Bühnenbelag: Spanplatten, Gitterroste, Tränenblech.  

Welche der aufgezählten Möglichkeiten man wählt, muss von Fall zu Fall festgestellt werden.  

Wer eine Bühnenanlage richtig konzipiert und einbaut, kann zu den Leuten gehören, die Geld ausgeben, um Geld zu sparen.  

  Lagerbühnen - was muss beachtet werden?    

-    Als Verkehrslast wird mindestens 350 kg/m2 angenommen. Höhere Lasten sind möglich.  

-    Die lichte Durchgangshöhe beträgt mindestens 2.100 mm.  

-    Abrollschutz mindestens 50 mm hoch.  

-   Geländerhöhe mindestens 1.000 mm. Der Handlauf kann eine horizontale Einzellast von 50 kg aufnehmen.  

-    Knieschutz in Höhe von 500 mm.  

-    Treppen nach den "Richtlinien für Lagereinrichtungen und -geräte" DGUV Regel 108-007 (bisher: BGR 234), herausgegeben vom Hauptverband der gewerblichen Berufsgenossenschaften. 


  • GEMAC Logo
    GEMAC Logo
  • Lagerbühne exemplarisch
    Lagerbühne exemplarisch
  • Lagerbühne biegesteife Anschlüsse
    Lagerbühne biegesteife Anschlüsse
  • Stahlbaubühne GEMAC mehrgeschossig
    Stahlbaubühne GEMAC mehrgeschossig
  • Lagerbühne Hamburg
    Lagerbühne Hamburg
  • Lagerbühne Hamburg 1
    Lagerbühne Hamburg 1
  • Lagerbühne Hamburg 2
    Lagerbühne Hamburg 2


Was sie auch interessieren könnte:

Doppelstockanlagen

Meist in Kombination von Stahlbaubühnen mit den Systemtrennwandanlagen, gibt es die sogenannten Doppelstockanlagen, welche eine äußerst effiziente Raumnutzung bei höheren Hallen darstellen


<- Zurück


...und plötzlich ist Platz da.